Lisa Bund (25) erwartet vom aktuellen Dschungelcamp in Sachen knisternder Erotik nicht sehr viel. Wir Deutsche seien in dieser Hinsicht einfach zu prüde. Was sie zum Beispiel am britischen Camp toll fand, verrät sie im Interview mit Promiflash.

Nachdem nun auch noch Marco Angelini (29) den Urwald verlassen musste, kann man von der diesjährigen Dschungel-Riege wohl keine Turteleien mehr erwarten. Lisa Bund war das vorher schon klar: "Ich glaube, in diesem Camp kommt nichts Großes zustande in Bezug auf das Knutschen", meint die Sängerin. Ihrer Meinung nach passiere außer dem einen oder anderen Flirt in der deutschen Version der Ekel-Show ohnehin nicht sehr viel. Die Briten haben es dagegen faustdick hinter den Ohren: "Katie Price und Peter Andre haben ja dadrin ihr erstes Mal gehabt und so. Wir Deutschen sind da ein bisschen zurückhaltender", erklärt sie. Lisa selbst war sowohl zu ihrer Zeit im Dschungel als auch heute vergeben und damit aus dem Spiel, wenn es um heiße Zärtlichkeiten im Dschungel geht. Aber auch als Single wäre es der Blondine nicht in den Sinn gekommen, vor einem Millionenpublikum mit jemandem intim zu werden. Obwohl sie durchaus um den Unterhaltungswert einer kleinen Liebelei Bescheid weiß...

Was Lisa sonst noch zum Thema Dschungel zu sagen hat, könnt ihr euch in dieser "Coffee Break"-Folge ansehen:

[Folge nicht gefunden]

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Lisa Bund bei DSDS 2007
Getty Images
Lisa Bund bei DSDS 2007
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de