Die Figur und das Aussehen eines Menschen sind nicht nur in der Gesellschaft ein Dauerthema, besonders bei Formaten wie Germany's next Topmodel wird das Äußere der Teilnehmerinnen ganz genau unter die Lupe genommen. Schließlich wollen die Mädchen mit ihrer Schönheit Geld verdienen und müssen daher harte Kriterien erfüllen. Dünn zu sein steht dabei ganz oben auf der Liste, doch für Show-Chefin Heidi Klum (40) gehört genau dieses ungesunde Ideal der Vergangenheit an: Sie warf zwei Kandidatinnen aus der Sendung, weil sie besorgniserregend dürr waren.

"Es tut mir Leid, aber ihr seid zu dünn", lautete das Urteil der Model-Mama, wie sie von der Bild zitiert wird. Die Mädchen seien zwar wirklich hübsch, aber mit ihren abgemagerten Körpern konnte sich Heidi, die selbst für ihre Kurven bekannt ist und nie zu den Super-Skinny-Models zählte, nicht anfreunden. "Also, ich mach mir bei ihr Sorgen", sagte die 40-Jährige über ein Mädchen, bei der die Knochen deutlich hervorstanden. Obwohl Heidi mit dem Rauswurf schon die richtigen Signale setzte, gibt es in der Medienbranche noch immer vermeintliche Vorbilder für junge Mädchen, die keine gesunden Proportionen vorweisen können.

Ob bei "Germany's next Topmodel" wirklich nur Mädchen eine Chance bekommen, die zwar schlank, aber nicht zu dünn sind, könnt ihr euch heute Abend um 20:15 Uhr bei ProSieben anschauen.

Mehr zum GNTM-Staffelstart könnt ihr euch in dieser "Coffee Break"-Folge ansehen:

[Folge nicht gefunden]
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky beim GNTM-Finale 2018
Florian Ebener / Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky beim GNTM-Finale 2018
Vito Schnabel und Heidi Klum bei einem Event, 2015
Getty Images
Vito Schnabel und Heidi Klum bei einem Event, 2015
Thomas Hayo, Heidi Klum und Wolfgang Joop, GNTM-Jury 2015
Getty Images
Thomas Hayo, Heidi Klum und Wolfgang Joop, GNTM-Jury 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de