Sie war die älteste Überlebende des Holocausts, jetzt ist sie gestorben: Alice Herz-Sommer. Die Musikerin wurde sage und schreibe 110 Jahre alt, am gestrigen Sonntag starb sie in London, teilte ihre Familie mit. Besonders tragisch: Der 38 Minutenlange Dokumentarfilm "The Lady in Number 6" von Regisseur Malcolm Clark und Produzent Nick Reed, in dem Alice Herz-Sommer (✝110) über ihr Leben berichtet, ist kommenden Sonntag für einen Oscar nominiert. Erleben wird die Pianistin diesen Tag nun leider nicht mehr.

Alice Herz-Sommer kam 1943 ins Konzentrationslager Theresienstadt, wo sie zwei Jahre ihres Lebens verbrachte. Den anderen Häftlingen half sie durch ihre Musik, mit ihrem Piano spielte sie über 100 Konzerte und lenkte ihre Mitinsassen so ein bisschen von dem schrecklichen Leben im KZ ab. "Alices Geschichte zu erzählen, war eine lebensverändernde Erfahrung für alle, die an dem Film mitgearbeitet haben. Selbst, als ihre Energie langsam schwand, nahm ihr heller Geist kein Ende. Ihre Lebenskraft war so stark, wir konnten uns nicht vorstellen, dass sie einmal nicht mehr da sein würde", sagten der Regisseur Malcolm Clark und Produzent Nick Reed in einer Pressemitteilung laut The Wrap.

Den Trailer zum Dokumentarfilm "The Lady in Number 6" könnt ihr euch hier anschauen:

Facebook / Alice Herz-Sommer
Alice Herz-SommerFacebook / Alice Herz-Sommer
Alice Herz-Sommer
Alice Herz-SommerYouTube / --
Alice Herz-Sommer


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de