Am Dienstagabend stattete auch Winfried Glatzeder (68) Markus Lanz (44) in dessen Talkshow den obligatorischen After-Camp-Besuch ab. Wie immer ging es auch bei ihm darum, welche Erfahrungen man aus dieser Zeit des Entbehrens mitnimmt, doch bei Winfried wurde natürlich auch seine Aggressivität gegenüber Larissa Marolt (21) thematisiert. Und noch immer ist seine Position zu dem Vorfall nicht ganz klar.

Doch letztlich bekam der Zuschauer wieder den Eindruck, dass Winfried besondere Bewunderung für Larissa hegt: "Und so amüsant, wie die war. Grandios!"

Dass ihn Larissa überhaupt zum Ausrasten brachte, liegt für ihn auch heute noch auf der Hand: "Ich habe diese Larissa ja relativ lange ertragen. Aber als sie respektlos wurde, als sie dann diesen abgehackten Zeh von diesem Krokodilbein, das wir zum Essen bekamen, so bei mir abwischte und mich gar nicht anguckte - ich fand das so respektlos, dass ich ihr eigentlich eine Ohrfeige hätte schlagen müssen." Wie schon zuletzt, ist er also der Meinung, er hätte eigentlich noch härter durchgreifen müssen. Und den Grund für seine Ungehaltenheit verbreitete er ohnehin ja seit seinem Auszug: Die Bohnen sind an allem schuld! Andererseits meint Winfried aber auch, er müsse sich entschuldigen: "Das tut mir auch leid. Ich entschuldige mich auch nochmals bei Larissa. Und ich hab mich auch hinreißen lassen." Was denn also nun? Gerechtfertigtes Stoßen, das eigentlich sogar eine Ohrfeige hätte werden müssen oder doch unzumutbares Verhalten?

Klar ist hingegen, dass sich Winfried wohl häufiger zu solchen Handlungen hinreißen lässt: "Diese Reaktion, sagt meine Frau, ist auch normal bei mir zu Hause. Leider." Geschlagen hat er seine Frau aber nie.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

RTL / Stefan Gregorowius
Larissa Marolt und Winfried GlatzederScreenshot RTL
Larissa Marolt und Winfried Glatzeder
Winfried GlatzederRTL
Winfried Glatzeder


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de