Wahnfried, Glatzenpeter, Wut-Winfried. Im Dschungelcamp hat sich Schauspieler Winfried Glatzeder (68) einige Namen gemacht und vor allem durch seine Launen ist er den Zuschauern in Erinnerung geblieben. Besonders die plötzliche Schubs-Attacke gegen Larissa Marolt (21) dürfte dem einen oder anderen Dschungel-Fan noch lange ihm Gedächtnis bleiben. In seinem ersten Gespräch in Freiheit hat der Camp-Älteste nun verraten, wie es zu dem medienwirksamen Übergriff kommen konnte.

[Folge nicht gefunden]

"Ich habe noch nie eine Frau geschlagen", erklärte er direkt zu Beginn gegenüber Bild, als er auf die Handgreiflichkeiten gegenüber dem Model angesprochen wurde. Denn ein Schlag soll der Ausbruch definitiv nicht gewesen sein: "Ich habe einfach versucht, Larissa in dieser Situation von mir zu entfernen." Auch eine Erklärung für die heftige Reaktion gegen das Model hatte Winfried schnell parat: Die Österreicherin soll mit ihrer Nerverei einfach alle Camp-Insassen in den Wahnsinn getrieben haben. "Man muss das im Zusammenhang sehen. Sie hat uns bis zu diesem 12. Tag von morgens bis abends genervt. Und in der Nacht auch. [...] Sie hat mich wahnsinnig gemacht", so der Schauspieler.

Wenn ihr noch mehr Hintergrund-Infos zum Dschungelcamp wollt, könnt ihr euch diese "Coffee Break"-Folge anschauen:

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Doch trotz des Zwischenfalls soll bei den beiden nun wieder Frieden herrschen, wie Winfried berichtete: "Ich hätte mir gewünscht, anders reagiert zu haben. Und das tut mir leid. Ich habe mich bei ihr in einem langen Gespräch entschuldigt." Nach seinem Auszug aus dem Camp wünscht er sich die "bissige Tarantel" sogar auf den Thron. Ob diese Hoffnung in Erfüllung geht, zeigt sich dann am Samstag im großen Finale!

Larissa Marolt und Winfried GlatzederRTL
Larissa Marolt und Winfried Glatzeder
RTL
RTL


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de