Tine Wittler (40) muss sich gerade mit einer unangenehmen Angelegenheit herumschlagen. Fälschlicherweise wurde im Internet in ihrem Namen Werbung für Diät-Pillen gemacht. Promiflash hat bei der Moderatorin einmal nachgefragt, wie sie weiterhin mit dem Problem umgeht.

Die TV-erfahrene Blondine weiß ganz genau: "Es gibt schlicht keine Wunderpille zum Abnehmen." Umso empörter ist sie natürlich darüber, dass gerade sie, als klare Gegnerin solcher Mittelchen, auf Facebook als Werbe-Ikone gehandelt wird. Für sie war deswegen klar, dieses Missverständnis augenblicklich aufklären zu müssen: "Ich habe selbstverständlich sofort klar gestellt, dass ich weder mit dieser Anzeige noch mit dem darüber vertriebenen, vermutlich gesundheitsschädlichen Produkt etwas zu tun habe" Tines Einstellung zu dem sozialen Netzwerk hat sich seit diesem Vorfall natürlich stark verändert: "Facebook hat mein Leben zunächst durchaus bereichert, aber ich finde es nicht richtig, dass das Unternehmen Persönlichkeitsrechtsverletzungen und Verbrauchertäuschung einfach duldet und hiermit sogar noch Geld verdienen kann. Dies ist ein Punkt, der in Zukunft viele Menschen – ob Promi oder nicht – betreffen kann, sollte das Unternehmen damit durchkommen", erklärt sie im Interview mit Promiflash.

Das klingt schon fast wie eine Kampfansage, aber mit unwissenden Personen für eine Sache zu werben, ist nun wirklich kein Kavaliersdelikt mehr.

Fans von Tine können in diesem Quiz ihr Wissen testen. Viel Spaß!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de