Schon seit Längerem ist bekannt, dass einer der besten Radsportler aller Zeiten seine Erfolge nur mit der Hilfe von Doping erreichen konnte. Wer Lance Armstrong (42) allerdings bei seinen Betrügereien geholfen hatte, war bisher nicht bekannt. Bis jetzt! Denn nun kam raus, dass der ehemaliger Sportler beziehungsweise sein gesetzlicher Vertreter diese Namen bereits genannt hat.

In einem Gerichtsprozess im vergangenen Jahr forderte ein amerikanischer Versicherungskonzern drei Millionen Dollar von Armstrong, die er als Bonuszahlungen zwischen 1999 und 2001 bekommen haben soll. Glücklicherweise kam er allerdings um diese Zahlungen drumrum, aber nur unter einer Bedingung: Er musste seine Helfer preisgeben! Eigentlich sollte diese Information geheim bleiben, doch bei einem anderen Prozess hat ein Anwalt die Namen laut USA Today wohl doch verraten. Offenbar haben ihn sein Trainer Pepi Marti und seine drei Ärzte mit den verbotenen Substanzen versorgt.

Als Boten sollen seine Physiotherapeutin und ein Mechaniker gedient haben, außerdem soll auch der Chef seines damaligen Teams Bescheid gewusst haben. Auch wenn Lance Armstrong zwar als Lügner gilt, so sind diese Aussagen doch vermutlich wahr, da sie unter Eid gemacht wurden. Bleibt abzuwarten, welche Konsequenzen jetzt auf die Helfer noch zukommen.

Jan Ullrich und Lance Armstrong in Frankreich 2005
Getty Images
Jan Ullrich und Lance Armstrong in Frankreich 2005
Ava Phillippe, Reese Witherspoon, Benjamin Millepied und Natalie Portman auf einem Event in L.A.
Getty Images
Ava Phillippe, Reese Witherspoon, Benjamin Millepied und Natalie Portman auf einem Event in L.A.
Lance Armstrong und Jan Ullrich bei der Tour de France 2004
Getty Images
Lance Armstrong und Jan Ullrich bei der Tour de France 2004


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de