Er ist Performancekünstler, Model und wenn man ihn einmal gesehen hat, lässt einen sein Bild nicht mehr los: Zombie Boy (28) wurde weltberühmt dank seiner Ganzkörpertätowierung, die eine verwesende Leiche darstellt. Ganz schön extrem, könnte man meinen, aber es gibt sogar für den Kanadier Grenzen. Denn seine Augäpfel tätowieren zu lassen wie Vampire Woman, wäre ihm persönlich zu gefährlich.

Zu glauben, dieser Mann hat vor nichts mehr Angst, ist gar nicht so abwegig, ist er doch selbst recht respekteinflössend. Aber im Interview mit Promiflash erklärte der Exzentriker sehr offen und ehrlich, dass er seine Kollegin, die Vampire Woman, für den Mut bewundere, mit dem sie ihre Tattoo-Leidenschaft verfolgt. "Ich habe so viel Angst vor Nadeln in meinem Auge, das ist echt beängstigend. Großer Respekt an Maria, sie ist der Champion!", so Zombie Boy. Das macht aber nichts, er hat ja dafür Tattoos um seine Augen herum: "Allein für diese Seite habe ich drei Sitzungen benötigt, für diese Seite zwei Sitzungen, nur für diese Kreise."

Auch ohne Augapfel-Tattoos weiß Zombie Boy mit seinen 176 Insekten- und 139 Knochen-Tattoos zu imponieren. Einen persönlichen Eindruck des Gesprächs mit ihm könnt ihr euch in dieser "Coffee Break"-Folge verschaffen:

[Folge nicht gefunden]
Zombie Boy während der "21 and Over"-Premiere 2013
Frazer Harrison / Getty Images
Zombie Boy während der "21 and Over"-Premiere 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de