Anzeige
Promiflash Logo
Zombie Boy (†): Er war schon vor Tattoos ein AußenseiterGetty ImagesZur Bildergalerie

Zombie Boy (†): Er war schon vor Tattoos ein Außenseiter

11. Aug. 2018, 14:20 - Promiflash

Wo immer er auftauchte, wurden die Blicke auf ihn gerichtet! Zombie Boy (✝32) war mit seinen über 200 Skelett- und Würmertattoos am ganzen Körper einfach ein echter Hingucker. Seine Verwandlung zum "Wandelnden Tod", wie er sich selbst gerne bezeichnete, startete mit seiner ersten Tätowierung im Alter von 16 Jahren. Doch schon vor seiner üppigen Körperbemalung stach der Kanadier aus der Menge heraus.

Wie der Performance-Künstler in einer Rede zum Thema "Die Illusion der Normalität" Anfang des vergangenen Jahres verriet, sei seine Jugend alles andere als einfach gewesen. "Als sehr kleiner Junge mit einem französischen Nachnamen in einer englischen Schule aufzuwachsen, war keine sehr diplomatische Herangehensweise. Genau so wenig wie die religiösen Ansichten meiner Familie", erklärte das Male-Model in dem auf YouTube gestellten TED-Talk. Rick Genest, wie er mit echten Namen hieß, durfte also weder Kürbisse zu Halloween schnitzen, noch Engel für den Christbaum anfertigen. Seine High-School-Zeit in der Goth-Szene ließ ihn ebenfalls zum Außenseiter werden.

Doch nur wenige schafften es, hinter die Fassade des verstorbenen Künstlers zu schauen. "Er war liebenswürdig, er war nett und höflich. Was man bei dem Outfit, was er trug und den vielen Tattoos nicht gleich vermuten würde", berichtete ein alter Bekannter nun gegenüber Promiflash.

Getty Images
Zombie Boy alias Rick Genest 2012 in New York
Getty Images
Zombie Boy 2012 in New York
Getty Images
Zombie Boy, Male Model
Hättest ihr gedacht, dass Zombie Boy ein Außenseiter war?571 Stimmen
388
Ja, das fand ich ziemlich offensichtlich.
183
Nein, er machte immer so einen selbstbewussten Eindruck!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de