Zwei Jahre lang waren Amy Winehouse (✝27) und Blake Fielder-Civil (32) verheiratet, führten eine Beziehung geprägt von Dramen und Drogen. Bis heute sind sich Familie und Fans der verstorbenen Souldiva sicher, dass ihr Exmann sie in den Tod getrieben hat und während sich Amys Todestag bald zum dritten Mal jährt, spricht Blake nun zum ersten Mal über den Tod seiner großen Liebe.

Die Trauer um Amy hat Blake Fielder-Civil beinahe in den Tod getrieben, womöglich ein Grund dafür, dass er erst drei Jahre nach dem schrecklichen Verlust zum ersten Mal ihr Grab besucht. Eine RTL-Dokumentation begleitete ihn dabei und zeigt einen gebrochenen Mann, der vom jahrelangen Drogenkonsum und seinem schlechten Gewissen gezeichnet ist. "Ich war auch auf mich selbst wütend, weil ich der Erste war, der Drogen und Drinks besorgt hat. Vielleicht wäre es besser, wenn ich hier liegen würde", grübelt Blake auf dem Friedhof.

Den tragischen Tod von Amy hat er nie verwunden: "Sie ist die Liebe meines Lebens gewesen und ich war ihre. So etwas passiert nur einmal im Leben. Sie war meine Frau und ich habe mich nicht gut genug um sie gekümmert. Ich habe mich jahrelang dafür bestraft." Wie genau Blake das getan hat, bleibt wohl sein Geheimnis - angeblich ist er mittlerweile clean und außer seiner Reue und seiner dramatischen Vergangenheit ist ihm nicht viel geblieben.

Auch Jahre nach ihrem Tod ist Amy unvergessen. Wisst ihr auch heute noch alles über die Sängerin?

Blake Fielder-Civil und Amy Winehouse Backstage beim Coachella Music Festival, 2007Michael Buckner/Getty Images
Blake Fielder-Civil und Amy Winehouse Backstage beim Coachella Music Festival, 2007
Blake Fielder-CivilWill Alexander / WENN
Blake Fielder-Civil
Amy Winehouse und Blake Fielder-CivilGetty Images
Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de