Seit vielen Jahrzehnten gehört Heino (75) zu den großen Künstlern Deutschlands. Klar, dass der Volksmusiker da auch schon eine Menge Kritik einstecken musste. Doch manche Anschuldigen sind einfach zu heftig. Jan Delay (37) hat in einem Interview mit DiePresse.com kürzlich über Heino als "Nazi" gesprochen, jetzt erstattet Heino Anzeige. So etwas will er nicht durchgehen lassen.

Auf die Frage, wie er es fände, dass Heino im vergangenen Jahr den Song "Liebes Lied" von seiner ehemaligen Band Absolute Beginner gecovert hätte, reagierte Jan Delay gereizt: "[...] Alle sagten plötzlich: Ist doch lustig, ist doch Heino. Nee, das ist ein Nazi.[...]". Anlass dieser Unterstellung war unter anderen das Lied "Schwarzbraun ist die Haselnuss". Nun äußerte sich auch Heinos Management gegenüber Promiflash und erklärte die Strafanzeige: "Heino hat Anzeige gegen Jan Delay erstattet. [...] 'Schwarzbraun ist die Haselnuss' ist kein Nazi-Lied. Als es komponiert wurde, waren die Nazis noch gar nicht da. Das Lied singt Heino live auf der Bühne mit einem Schwarzen im Chor. Meinen Sie, der würde das mitmachen, wenn es ein Nazi-Lied wäre? Bei Jan Delay herrscht doch pure Unwissenheit. Ich habe das Gefühl, in der Schule hatte er in Religion eine 1, im Geschichtsunterricht nur ein 'teilgenommen'. So einen Künstler kann man doch nicht auf die Menschheit loslassen. Damit hat er sich keinen Gefallen getan."

WENN
Schlager-Star HeinoJoerg Schulz-Dolgner/WENN.com
Schlager-Star Heino
Jan DelayPatrick Hoffmann/WENN.com
Jan Delay


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de