Er war ein Mann mit vielen Talenten und vor allem einem unglaublich großen Herz. Doch dieses versagte am Donnerstag bei Karlheinz Böhm. Der frühere Schauspieler und Gründer der Stiftung "Menschen für Menschen" starb im Alter von 86 Jahren im Kreis seiner Familie in der Nähe von Salzburg.

Böhm war seit einigen Jahren schwer krank, hatte sogar Alzheimer. Seit 2011 trat er nicht mehr in der Öffentlichkeit auf. Nun soll der frühere Schauspieler seine letzte Ruhestätte in Salzburg finden, wie die Zeitung Österreich mitteilt. Er wird sogar ein Ehrengrab erhalten, wie Salzburgs Bürgermeister Heinz Schaden im Gespräch mit der APA erzählt. Auf welchem Friedhof Karlheinz Böhm (✝86) beerdigt wird, ist jedoch nicht bekannt. Die Beisetzung soll lediglich im engsten Familienkreis stattfinden. Seine Familie bedankte sich bei den Menschen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Äthiopien für die große Anteilnahme. Sie bitten anstelle von Blumen und Kränzen um eine Spende für die Hilfsorganisation "Menschen für Menschen", die Böhm im November 1981 gegründet hatte.

Die Stiftung selbst schreibt auf ihrer Homepage: "Mit Karlheinz Böhm verliert die Welt einen mutigen Visionär und unerbittlichen Kämpfer für Gerechtigkeit. Er hat eindrucksvoll vorgelebt, dass es auf den Einsatz eines jeden einzelnen Menschen ankommt und jeder nach seinen Möglichkeiten einen Beitrag leisten kann. Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe hat dazu beigetragen, dass Millionen Menschen in Äthiopien heute ein besseres Leben führen."

Karlheinz BöhmJürgen Wacker
Karlheinz Böhm
Karlheinz BöhmRainer Kwiotek/Zeitenspiegel
Karlheinz Böhm
Karlheinz BöhmRainer Kwiotek
Karlheinz Böhm


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de