Die Fußballweltmeisterschaft 2014 hat bereits jetzt einige Sieger hervorgebracht. Für viele Deutsche gehört Thomas Müller (24) zu denjenigen, die in der WM schon etwas gewonnen haben, nämlich Sympathien. Nicht zuletzt mit der Widmung seiner drei Tore im Auftaktspiel schoss sich der FC Bayern München-Kicker in die Herzen der Fans. Doch wie kam diese Ehre eigentlich bei seiner Frau Lisa an?

Diesen Mann haut wirklich gar nichts um. Die blutige Wunde, die er sich im Spiel gegen Ghana zugezogen hatte, musste mit fünf Stichen genäht werden, doch für Müller kein Problem, er steckt so etwas locker weg und trainierte kurze Zeit später schon wieder fleißig. Unterstützung in jeder Lebenslage erfährt der Fußballer ohnehin von seiner Frau und genau deswegen widmete er ihr auch seinen dreifachen Erfolg während des Turnierbeginns, wie er im Interview mit Bild andeutete: "Ich fand es einfach angebracht, mich in dieser Form mal bei ihr zu bedanken. Es ist zuhause auch gut angekommen." Sogar mit Angela Merkel (59) habe Müller diese Widmung im Vorhinein besprochen und absegnen lassen, witzelte er. Humorvoll und liebenswert, dieser sympathische Torjäger, was will man mehr! Und mit seinem Tor im Spiel gegen die USA werden wohl auch wieder sowohl Merkel als auch seine Lisa überaus zufrieden sein.

Wer sich noch während der WM 2014 beweist und sogar über Familienbande hinweg kickt, seht ihr hier:

[Folge nicht gefunden]
Thomas Müller, Fußballer und WeltmeisterGetty Images
Thomas Müller, Fußballer und Weltmeister
Thomas und Lisa Müller bei der Premiere von "Das Pubertier" in MünchenHannes Magerstaedt/Getty Images for Constantin Film
Thomas und Lisa Müller bei der Premiere von "Das Pubertier" in München
Thomas Müller, FußballerDavid Ramos/Getty Images
Thomas Müller, Fußballer


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de