Am Sonntag kam die traurige Nachricht: Richard Attenborough (✝90) ist verstorben. Der Altmeister des Films war für seine Arbeit hinter der Kamera sogar Oscar-prämiert, vor der Kamera machte er sich zuletzt vor allem als Weihnachtsmann in "Das Wunder von Manhattan" und "Jurassic Park" Fans. Doch in den letzten Jahren ging es ihm wirklich nicht gut, wie sein Sohn nun öffentlich macht.

Viele zollen Attenborough nun Tribut, mit ihm ist einer der wirklich Großen gegangen. Zwar wusste man, dass der Schauspieler seine letzten Jahre in einem Pflegeheim verbrachte, nachdem er nach einem Infarkt eine Treppe herunter fiel, aber jetzt wird deutlich, wie schlecht es ihm ging. Gegenüber dem Daily Mirror meinte sein Sohn Michael Attenborough nun: "Er hat sich enorm verändert, nachdem er seinen Unfall hatte. Er ist mit dem Kopf sehr schlimm aufgeschlagen und ich weiß nicht, wie er das überlebt hat." Nach dem Sturz lag er viele Monate im Krankenhaus, danach "war er nicht mehr derselbe Mann." Weder schreiben noch lesen konnte er noch, auch das Sprechen fiel ihm schwer. Besonders diese Umstände ließen Attenborough verzweifeln und in den letzten Monaten auch stark resignieren.

Richard AttenboroughWENN
Richard Attenborough
WENN
Richard AttenboroughWENN
Richard Attenborough


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de