Marcus Schenkenberg (46) hat sich letzten Samstag beim Promi-Boxen mächtig ins Zeug gelegt, um gegen Lucas Cordalis (47) zu siegen. Sein Einsatz wurde jedoch nicht belohnt, denn er verletzte sich an der Schulter und verlor den Kampf gegen den unterlegenen Musiker. Jetzt gibt es endlich Neuigkeiten zum Gesundheitszustand des Schweden!

Wie sein Management in einer Pressemitteilung gegenüber Promiflash berichtet, war Marcus mehrere Tage lang nicht transportfähig und konnte erst jetzt in die USA nach Hause fliegen. Zunächst litt der Hobby-Boxer an unsagbaren Schmerzen und musste unter dem Decknamen Max Berg zwei Tage lang in der Uni-Klinik Düsseldorf verbringen. Doch jetzt sei Marcus froh, wieder in seinem eigenen Bett in New York schlafen zu können und sich von den Strapazen zu erholen. Auch über seine Verletzungen weiß er nun mehr: In der zweiten Runde des harten Box-Kampfes hat sich der 46-Jährige einen Rippenbruch über dem Herzen zugezogen, doch um einiges schlimmer ist seine ausgekugelte Schulter, inklusive abgesplittertem Knochen. Denn so, wie es aussieht, wird Marcus diese operieren lassen müssen, um wieder 100 Prozent fit zu werden. Jetzt wird das Gelenk erst einmal für vier Wochen mithilfe einer Spezial-Bandage ruhiggestellt, dann wird über die weitere Behandlung entschieden.

Aus der Ferne ist ihm nur gute Besserung zu wünschen, aber in den eigenen vier Wänden kuriert Marcus sich bestimmt schnell aus.

Lucas Cordalis und Marcus SchenkenbergSascha Steinbach/Getty Images
Lucas Cordalis und Marcus Schenkenberg
Lucas Cordalis und Marcus SchenkenbergRalf Juergens/Getty Images
Lucas Cordalis und Marcus Schenkenberg
Marcus SchenkenbergSascha Steinbach/Getty Images
Marcus Schenkenberg


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de