Vor rund zwei Jahren rasierte sich der Star aus der Serie In aller Freundschaft, Hendrikje Fitz (53), ihren Kopf, da ihre Figur an Krebs erkrankte. Kurz nach der vergangenen Bambi-Verleihung, bei welcher ebenfalls die ARD-Sendung mit einem Preis bedacht wurde, verkündete die Darstellerin nun, dass sie dieses Schicksal auch in der Realität getroffen habe: "Ja, ich habe Brustkrebs."

ARD

Gegenüber der Zeitung Bild machte Hendrikje das traurige Geständnis, dabei erzählte sie gleichermaßen, dass sie bereits Ende August, während einer drehfreien Phase, im Urlaub etwas in ihrer Brust ertastet hätte: "Ich war beunruhigt und bin in Italien zu einer Ärztin gegangen. Obwohl meine Mutter vor 15 Jahren auch an Brustkrebs erkrankt ist, bin ich schon seit einigen Jahren nicht mehr bei der Mammografie gewesen." Mittlerweile wird die Mimin mittels Chemotherapie behandelt, drei von acht Zyklen hat sie bereits hinter sich gebracht. "Die Therapie spricht gut an. Der Tumor ist schon von 2,7 Zentimeter auf 1,6 Zentimeter geschrumpft", so meinte sie hoffnungsvoll. Ihrem Engagement im Cast von "In aller Freundschaft" kann sie übrigens trotz der Krankheit noch immer nachgehen - der Drehplan sei so eingerichtet worden, dass sie diesen mit ihrer Behandlung vereinbaren könne.

WENN
Hendrikje Fitz und Martin ArmknechtMDR/Rudolf Wernicke
Hendrikje Fitz und Martin Armknecht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de