Der Missbrauchsskandal rund um Honey Boo Boo-Mama June Shannon zieht immer weitere Kreise. Nachdem öffentlich wurde, dass sie eine romantische Beziehung zu einem verurteilten Kinderschänder haben soll, wurde nicht nur die TV-Show rund um die Familie abgesetzt, auch bei ihren Fans verlor June erheblich an Sympathie. Nun packte sie erstmals über die vielen Anschuldigungen aus und blieb dabei aber bei ihrem Standpunkt, sie sei nicht mit dem Sexualstraftäter Mark McDaniel liiert.

WENN

Mit den Worten "Ich schulde es meinen Fans, meine Sicht der Dinge zu schildern. Ich bin keine perfekte Mutter, ich habe einen Fehler gemacht. Es ist Zeit, nach vorne zu blicken" eröffnete sie das TV-Interview mit Dr. Phil. Doch dass ihre Sicht der Wahrheit entspricht, wird nach wie vor heftig bezweifelt. Denn obwohl Fotos von Mama June aufgetaucht waren, die sie mit dem Kinderschänder im Bett zeigten, ruderte sie nicht zurück. Sie stellte klar, dass die Bilder ein Fake sein und mittels Photoshop zu ihrem Nachteil bearbeitet wurden.

June Shannon
Getty Images
June Shannon

Mark McDaniel, der ihre Tochter im Alter von acht Jahren missbraucht hatte, sei zudem keinesfalls ihr Partner. "Er ist weitergezogen. Er hat eine Freundin, und das bin nicht ich", so June Shannon. Ob diese Aussagen der Wahrheit entsprechen oder nur ein letzter Versuch sind, das katastrophale Image zu retten, weiß wohl nur June Shannon selbst.

June Shannon
WENN
June Shannon