Andrei Vesa hat es geschafft: Er wurde von den Zuschauern ins Halbfinale von The Voice of Germany gewählt! Doch das bringt jede Menge Veränderungen mit sich. Die Castingshow lässt wenig Raum für anderes - wie zum Beispiel Schule!

"'The Voice' nimmt schon heftig viel Platz ein so. Also ist schon so, dass ich jetzt, weil ich eben weiter bin, mache ich mein Abi ein Jahr später. Aber das ist für mich kein Problem", verriet Andrei im Gespräch mit Promiflash. "Ich hab ja die zwölfte Klasse und andere Leute machen ja 13 Jahre Schule, ich mache zwölf und ein Jahr davon ist 'The Voice'. Es ist mein Traum und den lebe ich gerade." Aber für den Traum von der Gesangs-Karriere den Schulabschluss hinten anstellen? Da waren Andreis Eltern bestimmt beunruhigt! "Meine Eltern waren irgendwie zwiegespalten. Die sind natürlich so: 'Junge, mach dein Abi, du brauchst ein sicheres Grundeinkommen'. Wie Eltern so sind. Aber ich glaube, die verstehen das total, dass ich jetzt hier meinen Traum verfolge." Schön, das der Sänger zu Hause so unterstützt wird!

Und das mit dem Abi soll ja erstmal auch nur aufgeschoben und nicht aufgehoben sein, wie Andrei sicherstellt: "Ich will mein Abi auf jeden Fall noch machen - das ist mir ganz, ganz wichtig. Auch wenn ich hier grade wirklich die Zeit meines Lebens habe, will ich trotzdem mein Abi haben, damit ich erstmal mein sicheres Gerüst habe und danach weiterschauen kann."

Klingt sehr vernünftig von dem jungen Talent! Mehr über Andrei Vesas Zukunftspläne erfahrt ihr noch in unserem "Newsflash"!

Andrei VesaProSieben / Sat.1
Andrei Vesa
Samu Haber und Andrei VesaProSieben / Sat.1
Samu Haber und Andrei Vesa
ProSieben / Sat.1


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de