Mit Kakerlaken, Känguru-Hoden und hysterischen Promis kennt er sich bestens aus, doch was in den vergangenen Tagen rund um das Dschungelcamp geschah, ist selbst für Dr. Bob (64) neu. Der langjährige Camp-Arzt muss sich wie die restlichen Bewohner der englischen Ausgabe von "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!" auf eine ungewöhnliche Bedrohung einstellen: Angeblich soll ein Mörder ganz in der Nähe des Camps sein Unwesen treiben. Doch während andere in Panik verfallen würden, bleibt der sympathische Doc ganz ruhig.

Dr. Bob
RTL / Stefan Menne
Dr. Bob

"Aus meiner Sicht gibt es keinen Grund, sich Sorgen zu machen" zeigt sich Dr. Bob ganz gelassen. Im Interview mit Bild begründet der gebürtige Brite auch seine Ruhe, obwohl er anmerkt: "Was passiert ist, ist natürlich schrecklich. Allerdings ist zumindest der bestätigte Mordfall so weit entfernt, dass ich keine unmittelbare Gefahr für das Camp oder die Bewohner sehe." Trotzdem wird der Publikums-Liebling die Augen aufhalten und natürlich ganz genau darauf achten, dass das Einzige, wovor sich die Teilnehmer fürchten müssen, die täglichen Dschungelprüfungen sind.

Dr. Bob
RTL / Stefan Menne
Dr. Bob

Ihr freut euch auch schon auf die kommende Staffel des Dschungelcamps? Dann testet hier in diesem Quiz schon einmal euer Wissen zur letzten Ausgabe:

RTL/ Stefan Menne