In diesem Jahr kam gerade einmal der zweite Teil der aktuellen Spiderman-Filmreihe mit Andrew Garfield (31) in der Rolle des Superhelden in die Kinos - da könnte man doch glatt meinen, ein paar Mal dürfte er schon noch in seinen heißen Einteiler schlüpfen, oder? Doch gehackte E-Mails deuten nun genau das Gegenteil an: Angeblich sei der Darsteller zu schlecht als Mann im knackigen Rot-Blauen. Verliert Andrew nun also wirklich sein Engagement?

Andrew Garfield
WENN
Andrew Garfield

Er wäre nicht der erste Star, der einen ziemlich begehrten Job sausen lassen muss, immerhin darf auch Kristen Stewart (24) nicht mehr als Schneewittchen auf der Leinwand leiden. Wie die britische Daily Mail zusätzlich zu den fragwürdigen Nachrichten aus dem internen Netzwerk von Sony herausgefunden haben will, ist aktuell ohnehin geplant, die ganze Spielfilmreihe an Marvel komplett abzugeben. Damit wäre auch die Neubesetzung des Casts eine sehr wahrscheinliche Option. "Die neuen Filme werden sich auf Peters schwere Kindheit fokussieren und auf eine Liebesgeschichte, es wird kein reiner Action-Film mehr", lässt Latino Review verlauten. Dafür soll Andrew angeblich nicht so toll geeignet sein - Drake Bell hingegen sei heißer Kandidat auf seine Nachfolge. Was nun an diesen ganzen Spekulationen dran ist? Bisher gab es noch kein offizielles Statement dazu.

Emma Stone und Andrew Garfield
WENN
Emma Stone und Andrew Garfield

Ihr fändet es furchtbar traurig, Andrew nicht noch einmal als Peter Parker sehen zu dürfen? Lasst den Kopf nicht hängen und tröstet euch mit diesem Quiz:

Andrew Garfield
Ivan Nikolov/WENN.com
Andrew Garfield