So richtig rund will es dieses Jahr nicht für Marco Reus (25) laufen. Kaum war der Kicker von Borussia Dortmund nach einer schlimmen Blessur wieder fit, da zog er sich auch schon die nächste Verletzung zu. Doch auch abseits des Spielfelds kommt es für den 25-Jährigen nun ziemlich dicke.

Marco Reus
WENN
Marco Reus

Während der Flügelflitzer im Moment nicht mehr seine Runden auf dem Platz drehen kann, so scheint er neben dem Platz auf der Straße so richtig aufzudrehen. Das Problem: Marco Reus besitzt gar keinen Führerschein. Das hielt den Spieler allerdings nicht davon ab, in seinem Aston Martin durch die Gegend zu flitzen. Wie die Bild berichtet, soll er deswegen nun zu einer hohen Geldstrafe verurteilt worden sein. Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Dortmund bestätigte die Vorwürfe gegenüber Promiflash: "Es liegt ein Strafbefehl vor, der seit gestern rechtskräftig ist, und in dem ist er verurteilt worden wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu der Summe 540.000 Euro. Es geht um sechs Fälle von Fahren ohne Fahrerlaubnis."

Marco Reus
Facebook / Marco Reus
Marco Reus

Reus selbst scheint seinen Fehler nun auch eingestanden zu haben und hat versprochen, dass das so schnell nicht mehr vorkommt. Jetzt will er angeblich in der Fahrschule die Sitzbank drücken.

Marco Reus
Getty/ OZAN KOSE
Marco Reus