Zum dritten Mal präsentieren Tina Fey (44) und Amy Poehler (43) am 11. Januar die Verleihung der Golden Globes. Das Komikerinnenduo ist bei seiner Arbeit, aber auch bei der Moderation der Gala bekannt für seine provokanten Witze, die gerne mal unter die Gürtellinie gehen. Auch diesmal wollen die beiden wieder mal kein Blatt vor den Mund nehmen. Selbst wenn es um so umstrittene Promis wie Bill Cosby (77) geht.

Amy Poehler und Tina Fey
Hugh Dillon/WENN
Amy Poehler und Tina Fey

Auf die Frage einer Reporterin von Access Hollywood, ob es in diesem Jahr Späße über das Entertainment-Urgestein gebe, das derzeit unter dem Vorwurf der Vergewaltigung steht, antwortete Tina sichtlich verzückt: "Verdammt, ja!" Doch bei allem Fun am Sarkasmus macht die Star-Comedian im Gespräch klar, dass sie und ihre Co-Moderatorin niemandem auf den Schlips treten wollen. "Amy und ich haben immer gesagt, dass wir nicht möchten, dass jemand wegen uns Angst hat, zu den Globes zu kommen. Es soll eine Party sein. Wenn man sich ansieht, was sonst so auf der Welt passiert, könnte die Veranstaltung nicht unwichtiger sein. Und genau das macht es eben so lustig."

Tina Fey
WENN
Tina Fey

Dabei darf man sich darauf verlassen, dass Tina und Amy nicht nur die anderen, sondern - ganz sympathisch - auch sich selbst auf die Schippe nehmen. Das tut die 44-Jährige nämlich auch bereits im Vorfeld. "Was ich unbedingt sagen muss: Wir arbeiten eigentlich überhaupt nicht richtig. Das muss man bei uns immer im Hinterkopf behalten." Und fügt dann hinzu: "Nein, nein, Amy und ich werden uns bis zur letzten Sekunde abstimmen." Die Wahrheit liegt bei dem eingespielten Duo vermutlich irgendwo in der Mitte...

Amy Poehler und Tina Fey
ActionPress/Stewart Cook/REX
Amy Poehler und Tina Fey