Die Verleihung der Golden Globes am Sonntagabend ist noch immer ein großes Thema. Das liegt aber mal wieder weniger an den Preisträgern, sondern eher an den schönen Kleidern der Damen und an dem, was diese in den Vordergrund rückten. Aber auch die Moderation der Award-Show wird diskutiert.

Amy Poehler und Tina Fey
Frazer Harrison/Getty Images
Amy Poehler und Tina Fey

In diesem Jahr waren es wieder die beiden Schauspielerinnen Tina Fey (44) und Amy Poehler (43), die den begehrten Job ergatterten. Schon im Vorfeld nahm sich Tina vor, bei ihrer Moderation auch auf die unschönen Seiten des Business einzugehen, wie zum Beispiel den Missbrauchsskandal um Bill Cosby (77). Und tatsächlich konnten sie dann am Sonntag kaum an sich halten. Los ging es mit der Beschreibung des Films "Into The Woods": "Cinderella rennt vor ihrem Prinzen weg, Rapunzel wurde vom Turm geworfen... und Dornröschen dachte, sie würde einfach nur einen Kaffee mit Bill Cosby trinken gehen", scherzte Amy, wie unter anderem die Huffington Post berichtet.

Bill Cosby
Joel Ginsburg/WENN.com
Bill Cosby

Es folgten weitere Witze auf Cosbys Kosten, die sich darum drehten, dass er einer Frau mal etwas in ihren Drink gemacht haben soll. Das Publikum reagierte einerseits belustigt, andererseits etwas geschockt, aber übel nahm Amy und Tina die derben Scherze wohl keiner so wirklich.

Amy Poehler und Tina Fey
Hugh Dillon/WENN
Amy Poehler und Tina Fey