In der Serie Berlin Models leidet das TV-Biest Sarah unter ihrer Bulimie. Immer wieder hat sie mit der Essstörung zu kämpfen und bisher hat sie es aus eigener Kraft nicht geschafft, ihre Krankheit zu überwinden. Für Cherin West, die Darstellerin des Models, ist diese Geschichte mehr als nur eine reine Fiktion. Die hübsche Brünette hat nun nämlich gestanden, dass sie auch im wahren Leben unter Bulimie litt.

Marc Eggers
RTL / Bernd Jaworek
Marc Eggers

"Ich war mit 16 Jahren Bulimikerin. Das hat mich isoliert. Ich habe mich weniger mit Freunden getroffen, hatte Konzentrationsprobleme, meine Leistungsfähigkeit war beeinträchtigt und ich richtete alle meine Energie und Zeit darauf, meine Fressanfälle zu planen. Jedes vierte Mädchen leidet heute an Bulimie. Jungen sind ebenfalls betroffen", erklärt sie im Punkt 12-Interview. Dass sie mit dieser persönlichen Geschichte nun an die Öffentlichkeit geht, hat nicht zuletzt damit zu tun, dass sie anderen Betroffenen helfen möchte. Nachdem das Thema in der Serie behandelt wurde, meldeten sich viele Zuschauer bei dem schauspielernden Model und suchten bei ihr Rat.

WENN

"Aufgrund der vielen Reaktionen und Hilferufe habe ich mich dazu entschlossen, Kontakt zu der Hilfsorganisation aufzunehmen, um möglichst sachgerecht helfen zu können. Mir war der Schritt in die Öffentlichkeit mit der Krankheit wichtig, um zu zeigen, dass es jeden treffen kann. Um den Mädchen und auch Jungs Mut zu machen, sich Hilfe zu holen. Alleine hätte ich es da nicht rausgeschafft", so Cherin. Mittlerweile hat sie ihre Essstörung jedoch überwunden und fühlt sich wohl in ihrem Körper.

Cherin West
RTL/Bernd Jaworek
Cherin West