Es war eine der Horror-Meldungen des vergangenen Wochenendes: Bruce Jenner (65) war am Samstag in Malibu in einen schlimmen Auto-Crash verwickelt, der einer Frau sogar das Leben kostete. Nachdem sich Bruce in seiner Aussage zu dem Unfallhergang zunächst auch in eindeutige Widersprüche verstrickt haben soll, veröffentlichte er nun ein offizielles Statement, in welchem er erklärte: Seine Gedanken sind bei all jenen, die bei dem tragischen Vorfall zu Schaden gekommen sind.

Unfallort von Caitlyn Jenner
Splash News
Unfallort von Caitlyn Jenner

"Mein aufrichtigstes Mitgefühl geht an die Familien und Freunde, an all jene, die in diesen schlimmen Unfall involviert waren oder dabei sogar verletzt wurden. Es ist eine erschütternde Tragödie und ich kann mir gar nicht vorstellen, was diese eine Familie gerade durchmacht. Ich bete für sie alle. Ich werde weiterhin so gut es geht dabei helfen, das alles aufzuklären", so zitiert Hollywood Life den Stiefvater von Kim Kardashian (34). Bruce selbst war bei dem Drama nicht verletzt worden, allerdings soll er ein Trauma davongetragen haben. Ein Insider meinte zudem, dass er von Trauer überwältigt sei und noch immer nicht fassen könne, was passiert sei.

Bruce Jenner
Splash News
Bruce Jenner
Bruce Jenner
AKM-GSI / Splash News
Bruce Jenner