Genitalien haben nichts in einer Disney-Verfilmung zu suchen - immerhin schauen doch auch kleine Kinder zu! So oder so ähnlich muss man wohl am Set vom neuesten Märchenstreifen "Cinderella" gedacht haben, als man den Darsteller des Prinzen, Richard Madden (28), darum bat, seine Kronjuwelen vorsichtshalber in ein Suspensorium zu stecken. Es sollte eben nicht zu viel zu sehen sein in den engen Reiterhosen des jungen Adeligen. Richard nahm es wie ein echter Kerl - bis auf die Tatsache, dass er am Set ein paar Krokodilstränen vergießen musste...

Richard Madden und Lily James
Getty Images
Richard Madden und Lily James

Zu Gast in der Talk-Show von Jimmy Kimmel (47) spaßte der Star aus Game of Thrones ziemlich viel darüber, dass es immerhin einige Stunden an intensiver Arbeit erforderte, bis die Kostümbildner die perfekte Lösung dafür gefunden hatten, Richards primäre männliche Merkmale gut zu verstecken: "Der Prinz darf offenbar keine Geschlechtsteile haben! Wir haben also zwei Tage lang durchprobiert, wie wir das am besten hinbekommen. Sodass man am Ende wirklich nichts mehr sehen konnte." Hat mittendrin eben auch ein wenig wehgetan - aber was tut man nicht alles, um Cinderellas Traummann mimen zu dürfen!

Lily James
YouTube / --
Lily James
Richard Madden
Getty Images
Richard Madden