Darstellerin Halle Berry (48) gilt nicht nur als eine der natürlichsten Schönheiten der Traumfabrik, sie hat 2002 auch ein Stück Oscar-Geschichte geschrieben: Als erste Schauspielerin afroamerikanischer Abstammung gewann sie nämlich eine Trophäe in der besonders beachteten Kategorie "Beste Hauptdarstellerin", seitdem ist genau dies in langen 13 Jahren nicht mehr passiert. Ein Umstand, der die Mimin nachdenklich stimmt.

Halle Berry
FayesVision/WENN
Halle Berry

So meinte sie im Gespräch mit der britischen Zeitung The Guardian in Bezug auf das Ausbleiben von weiteren siegreichen Kolleginnen ihrer Hautfarbe: "Das enttäuscht mich. Es inspiriert mich aber dennoch, wenn ich sehe, wie viele Menschen wie ich da draußen einfach einen tollen Job machen." Zwar, so fügte die 48-Jährige hinzu, würde ein Award nicht unbedingt festlegen, wie gut die Qualität der geleisteten Arbeit sei, dennoch fände sie es schön, würde manches mehr gewürdigt. Des Weiteren fügte sie trotz ihres Status' als Hollywood-Superstar lakonisch hinzu: "Ich hatte es immer schwer, Rollen zu bekommen. Da gibt es keinen Unterschied: Als ich 21 war, war es schwierig - und das ist es jetzt mit 48 noch immer."

Halle Berry
WENN
Halle Berry
Halle Berry und Olivier Martinez
Getty Images
Halle Berry und Olivier Martinez