Es scheint, als habe Harrison Ford (72) einen ganz schön starken Schutzengel gehabt, als er über dem Golfplatz abgestürzt ist. Sein Sohn Ben gab schon vor Tagen Entwarnung. Trotzdem machen sich die Angehörigen des Schauspielers viele Gedanken: Wie wird es weitergehen?

Harrison Ford und Calista Flockhart
Brian To/WENN.com
Harrison Ford und Calista Flockhart

Gegenüber dem britischen Mirror hat ein Vertrauter der Familie nun erzählt, was für Sorgen sie sich bezüglich Harrisons Flug-Zukunft machen. "Calista ist am Boden zerstört. Gott sei Dank ist Harrison in Ordnung, aber es hätte auch viel schlimmer ausgehen können", so der Bekannte. "Für sie und seine Kinder ist es eine große Belastung, dass er dieses gefährliche Hobby hat", erklärte er weiter.

Harrison Ford
Travis Wade/WENN.com
Harrison Ford

Die Sorge um ihr geliebtes Familienmitglied treibt sie sogar zu dem Wunsch, dass der Mime gänzlich auf das Fliegen verzichtet. "Ob er nochmal ein Flugzeug fliegen wird, wird sich zeigen, aber alle um ihn herum hoffen, dass er sich eine Auszeit nehmen wird - oder für immer damit aufhört", erzählte die Quelle.

Harrison Ford
Brian To/WENN.com
Harrison Ford

Mehr von dem Schauspieler erfahrt ihr hier: