In dieser Woche war es für die Paare bei Let's Dance wohl besonders schwer: Alle mussten sich in der selben Disziplin beweisen. Die verbliebenen acht Profitänzer mussten sich einen "Freestyle"-Tanz ausdenken und mit ihrer Choreographie die Jury überzeugen. Dabei hatte an diesem Abend eine Kandidatin keine Chance: Katja Burkard (50) mit ihrem Tanzpartner Paul fiel bei der Jury durch - und konnte auch durch das Zuschauer-Votum nicht gerettet werden. Für die Moderatorin ist das Abenteuer "Let's Dance" vorbei.

Katja Burkard
WENN
Katja Burkard

Eine Entscheidung, die sich angekündigt hatte. Schon unmittelbar nach dem Auftritt von Katja attestierte Joachim Llambi (50) der Tänzerin "ein großes Problem", bilanzierte aber immerhin weich: "Das ist so schade." Tatsächlich hatte das Paar in der Vorwoche erstmals richtig überzeugt. Doch dieses Mal reichte es einfach nicht. "Ich wollte so sehr, dass es klappt, aber es hat nicht geklappt", sagte auch Motsi Mabuse (34). Und Jorge Gonzalez (47) gab zu: "Heute war es nicht so toll." Die 8 Jury-Punkte waren schon mehr als ein böser Vorbote.

Christian Polanc und Enissa Amani
Sascha Steinbach / Getty Images
Christian Polanc und Enissa Amani

Während sich die zuletzt kriselnden Mitfavoriten Thomas Drechsel (28) und Hans Sarpei (38) mit tollen Tänzen zurückkämpften und Minh-Khai Phan-Thi (41) gar stolze 29 Punkte holte, blieb Katja ein satter Rückstand auf Ralf Bauer (48), dessen Auftritt ebenfalls ein paar Schwächen hatte. Er muss sich am nächsten Wochenende strecken, möchte er nicht dasselbe Schicksal erleben. Auch Daniel Küblböck (29) und Otlile Mabuse (24) kamen trotz guter Ansätze in Schwierigkeiten, am Ende aber noch einmal mit einem blauen Auge davon.

Ralf Bauer und Oana Nechiti
RTL / Stefan Gregorowius
Ralf Bauer und Oana Nechiti
Daniel Küblböck und Otlile Mabuse
Getty Images
Daniel Küblböck und Otlile Mabuse