Schon seit längerer Zeit ist bekannt: Angelina Heger (23) will unbedingt ihre drei Vögelchen unter dem linken Schlüsselbein loswerden. Dafür unterzieht sich die ehemalige Bachelor-Kandidatin einer schmerzhaften und teuren Prozedur. Mittlerweile ist sie sogar bereits bei ihrer zweiten Behandlung angelangt.

Angelina Heger
Facebook/ Angelina Heger
Angelina Heger

Ein Foto davon teilte Angelina gerade auf ihrer Facebook-Seite. Darauf sieht man die Blondine mit einer speziellen Brille auf der Nase auf einer Liege liegen. Der Laser wird gerade auf ihrem schon leicht verblichenen Tattoo angesetzt. Dazu schreibt die 23-Jährige: "Ich hatte heute meine zweite Behandlung. Es hat heute zum Glück etwas weniger wehgetan. Jetzt ist es ziemlich rot, aber tut überhaupt nicht weh." Na, dann war es für Angelina ja dieses Mal schon gar nicht mehr so schlimm, wie bei Behandlung Nummer 1.

Angelina Heger
Facebook/Angelina Heger
Angelina Heger

Denn noch in der Woche zuvor offenbarte sie gegenüber Promiflash: "Ich habe jetzt nächste Woche meine nächste Sitzung, habe schon ein bisschen Angst. Aber die Ärztin meint auch, pro Sitzung merkt man weniger vom Schmerzgefühl, weil einfach weniger Farbpigmente drin sind." Und da wurde ihr ja auch ganz offensichtlich nicht zu viel versprochen. Außerdem erklärt Angelina im Interview auch noch: "Ich kann auf jeden Fall sagen, dass das Gefühl des Entfernens mindestens drei Mal so stark doll wehtut, wie wenn man sie ein Tattoo stechen lässt."

Angelina Heger
AEDT/WENN.com
Angelina Heger

Was die schöne Blondine außerdem noch zu dieser Prozedur zu erzählen hat, könnt ihr in diese "Primetime"-Episode erfahren: