Am Samstagabend setzte sich Severino Seeger bei DSDS gegen seine beiden Mitstreiter Antonio Gerardi und Viviana Grisafi durch und holte sich den Titel von Deutschlands Superstar 2015. In einem anschließenden Interview beteuerte er, dass damit sein größter Traum in Erfüllung gegangen ist, und er eigentlich gedacht habe, Antonio, der am Finalabend bereits als Erster rausflog, das Rennen machen würde. Doch Severino scheint einfach für die große Bühne gemacht zu sein - seine Worte über den Auftritt vor 11.000 Menschen jedenfalls lassen darauf schließen.

Severino Seeger
Alexander Koerner / Getty Images
Severino Seeger

"Hier hast du halt die Menschen vor dir, du hast die Menschen auf dem ersten Rang und dann guckst du und denkst: 'Alles klar, und wo kommt das ganze andere Licht her?' Und wenn du dich richtig konzentrierst und nach oben guckst, dann hast du so kleine Lampen gesehen", erzählt der neue Superstar erst einmal ganz schön enthusiastisch in einer an die Show folgenden Pressekonferenz, bei der auch Promiflash zugegen war. Doch offensichtlich merkte er auf der Bühne, dass auch bei diesem Lampen überall noch Publikum saß: "Das ist unglaublich, dass die Menschen da sitzen. Direkt unterm Dach quasi. Das ist mega geil!"

Severino Seeger
Alexander Koerner / Getty Images
Severino Seeger

Kein Wunder, dass ich Severino nach seinem Sieg und diesem ganz großen Kick auf der Bühne vor allem über eines freute: "Jetzt bin ich echt froh, wenn ich das sagen darf, wenn ich ein Bier trinken kann. Ich trinke ja eigentlich gar nicht, aber heute brauche ich das!" Und das hat er sich zweifellos auch verdient...

Severino Seeger und Antonio Gerardi
RTL / Stefan Gregorowius
Severino Seeger und Antonio Gerardi

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.