Seit vergangenem Samstag ist klar: Rafael van der Vaart (32) wird wohl nie mehr für den Hamburger SV auflaufen. Nach seiner zehnten gelben Karte in der laufenden Saison ist der Spielmacher für die letzte und entscheidende Partie gegen den FC Schalke gesperrt. Doch möglicherweise könnte bald schon sein Sohn in seine Fußstapfen treten!

Rafael van der Vaart und Damian van der Vaart
Facebook.com/Rafvdvaart
Rafael van der Vaart und Damian van der Vaart

Dass der 32-Jährige mit seiner Liebsten Sabia Boulahrouz (37) die Hansestadt im Sommer verlässt, ist schon seit Längerem bekannt. Unklar war bisher, was mit seinem Sohn Damian (8) passiert. Dieser wird wohl in Hamburg bleiben! Wie die Bild berichtet, soll der Achtjährige am 3. Juni bei den sogenannten "Try-outs", einer Art Sichtungstraining, beim Noch-Bundesligisten teilnehmen. Bisher hatte er in den vergangenen zweieinhalb Jahren für den SC Victoria gekickt.

Rafael van der Vaart und Damian van der Vaart
Twitter/Rafaelvandervaart
Rafael van der Vaart und Damian van der Vaart

Direkt im Sommer könnte also schon die nächste van der Vaart-Generation auf dem Hamburger Rasen beheimatet sein. In welcher Liga auch immer. Ob er am kommenden Sonntag im Endspiel gegen Schalke allerdings seinen Vater ersetzt, scheint dann doch mehr als unwahrscheinlich.

Rafael van der Vaart
Ot,Ibrahim
Rafael van der Vaart