Dass die erste Staffel von Sing meinen Song so durch die Decke gehen würde, damit hätte Initiator Xavier Naidoo (43) sicherlich selbst nicht wirklich gerechnet. Als sei es nicht schon aufregend genug, die Lieder von Kollegen vor den Original-Sängern performen zu müssen, war auch die Erwartungshaltung der Zuschauer enorm groß. Da muss den diesjährigen Künstlern wie Andreas Bourani (31) doch ganz schön die Düse gegangen sein, oder?

Xavier Naidoo, Sarah Connor, Roger Cicero, Andreas Gabalier, Sasha, Gregor Meyle und Sandra Nasic
VOX/Stefan Menne
Xavier Naidoo, Sarah Connor, Roger Cicero, Andreas Gabalier, Sasha, Gregor Meyle und Sandra Nasic

"Klar sind wir in große Fußstapfen getreten, das stimmt schon", erklärte der "Auf uns"-Sänger im Interview mit Promiflash. Doch schon nach der ersten Folge war klar, dass sich die Tauschmusiker keinesfalls vor ihren Vorgängern verstecken müssen. Im Gegenteil, es wurden sogar neue Bestwerte eingefahren. "Im Endeffekt hatten wir eine Menge Spaß und darum ging es uns. Es ging darum, dass wir zusammenkommen, dass wir Musik machen, dass wir uns gegenseitig als Musiker respektieren, und das ist passiert in Südafrika."

Markus Hertrich/VOX

Heute Abend darf sich Andreas Bourani ganz gelassen zurücklehnen und seinen Kollegen beim Trällern seiner Songs zuhören.

Xavier Naidoo
VOX/Timmo Schreiber
Xavier Naidoo