Auch heute Abend gingen die The Voice of Germany-Juroren Andreas Bourani (33), Samu Haber (40), Yvonne Catterfeld (36), Michi Beck (48) und Smudo (48) in den "Blind Auditions" wieder auf Stimmenfang. Vor allem eine Kandidatin sorgte bei den männlichen Jurymitgliedern für einen regelrechten Hahnenkampf. Bei Samu und Andreas flogen dabei sogar richtig die Fetzen!

In der heutigen Folge versucht die 19-jährige Sarah Sacher ihr Glück. Die brünette Motorschrauberin verdrehte vor allem Andreas und Samu ordentlich den Kopf und war Grund für die hitzige Diskussion zwischen den Jury-Konkurrenten. Mit allen Mitteln versuchte Andreas den bekennenden Nena-Fan in sein Team zu holen: "Du liebst es, deutsch zu singen. Ich liebe es, deutsch zu singen. Und ich bin ein riesiger Nena-Fan. Nenas Keyboarder spielt in meiner Band", versuchte er Sarah zu überzeugen. "Sie ist aber keine Nena! Andreas, shut up", konterte Samu wütend, der das Talent ebenfalls in seinem Team wissen wollte.

Schlussendlich hat sich Sarah aber dann doch für Andreas entschieden. Sie habe schon von Anfang an gewusst, dass sie zu dem "Ein Hoch auf uns"-Sänger ins Team gehen möchte. Tja, diesen Hahnenkampf hat Samu eindeutig verloren! Das ist übrigens schon das zweite Talent, das Andreas dem attraktiven Finnen weggeschnappt hat.

Was The BossHoss zu Samus "The Voice"-Comeback sagen, erfahrt ihr im Video:

Die "The Voice of Germany"-Jury 2018
Getty Images
Die "The Voice of Germany"-Jury 2018
Yvonne Catterfeld und Oliver Wnuk 2018 in Berlin
Getty Images
Yvonne Catterfeld und Oliver Wnuk 2018 in Berlin
Natia Todua und Samu Haber nach ihrem "The Voice of Germany"-Sieg 2017
Getty Images
Natia Todua und Samu Haber nach ihrem "The Voice of Germany"-Sieg 2017
Wie hat euch Sarahs Leistung bei "The Voice of Germany" gefallen?420 Stimmen
266
Sie hat toll gesungen! Kein Wunder, dass Samu und Andreas sie in ihrem Team haben wollten.
154
Mir hat ihre Stimme nicht so gut gefallen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de