Letztes Jahr wanderte Hope Solo (33), die Torhüterin der US-amerikanischen Frauenfußballnationalmannschaft, hinter schwedische Gardinen. Sie wurde wegen häuslicher Gewalt eingebuchtet und ist, wie jetzt herauskommt, gegenüber den Polizisten bei der Verhaftung extrem ausgerastet und hat sie in bösartiger Weise beschimpft.

Hope Solo
Elsa/Getty Images
Hope Solo

TMZ liegen die Akten dieses Falls vor, darin steht unter anderem geschrieben, dass sie einer Polizistin Folgendes an den Kopf geworfen haben soll: "Du bist so ein Miststück! Du hast doch nur Angst vor mir, weil du ganz genau weißt, dass ich dir in deinen Hintern treten würde, wenn mir keine Handschellen umgelegt wären!" Das soll nicht der einzige Ausraster der Keeperin gewesen sein, immer wieder sei sie ausfällig geworden, auch gegenüber den Gefängniswärtern. Zu einem von ihnen, der sie darum gebeten habe, dass sie doch bitte ihre Halskette ablege, soll sie außerdem gesagt haben, "dass diese Halskette mehr wert sei, als er in einem Jahr verdiene!" Na, das hört sich aber alles ganz schön abgehoben an...

Hope Solo
FREDERIC J. BROWN/AFP/Getty Images
Hope Solo
Hope Solo
Brian Bahr/Getty Images
Hope Solo