Hope Solo (38) hat mit einem herben Schicksalsschlag zu kämpfen. Dass die US-amerikanische Torhüterin neben ihrer Leidenschaft zum Fußball auch Tierliebhaberin ist, dürfte schon lange kein Geheimnis mehr sein. Im Netz teilt die Profisportlerin mit ihrer Community regelmäßig Schnappschüsse ihrer Haustiere. Jetzt wurde ihrem Hund Conan großes Leid zugefügt: Der Vierbeiner der Fußballerin wurde von einem Fremden angeschossen und ist mittlerweile gestorben.

"Wir sind am Boden zerstört, dass Conan letzte Nacht gestorben ist, nachdem er zu viel Blut verloren hatte", teilte Hope via Instagram mit. Um genügend Auslauf für die Hunde zu haben, hatte die 38-Jährige mit ihrem Ehemann Jerramy Stevens (40) ein angrenzendes Waldstück gekauft. Dort wurde der braune Dobermann am vergangenen Mittwochabend von einem Unbekannten angeschossen. Doch Conan überlebte den Angriff: "Er hat bis zum Ende gekämpft", erzählte Hope. Durch den großen Blutverlust erlag Conan am Freitag seinen Verletzungen.

"Conan war nett und liebevoll", erinnerte sich Hope an das langjährige Familienmitglied mit der kalten Schnauze. Nach dem tragischen Verlust hofft das trauernde Paar nun auf Hinweise, die zu dem Fremden führen könnten, der mit einer Waffe auf ihren Hund zielte.

Hope Solo, Sportlerin
Getty Images
Hope Solo, Sportlerin
Hope Solo und ihr Mann Jerramy Stevens, März 2013
Getty Images
Hope Solo und ihr Mann Jerramy Stevens, März 2013
Hope Solo, Torhüterin
Getty Images
Hope Solo, Torhüterin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de