Was für eine furchtbare Nachricht für Mel Gibson (59): Sein Sohn Christian arbeitete bereits vor rund einem Monat als Kameramann in einem Stadion in Mexiko. Wie jetzt herauskommt, erlitt er bei dem Aufnahmen zu einem Baseball-Film Verbrennungen seiner Haut.

Mel Gibson
FayesVision/WENN.com
Mel Gibson

Die spanische Zeitung Expreso berichtete gerade über den Vorfall. Der Produzent des Filmes ließ zudem verlauten: "Er hat sich seinen Fußknöchel verbrannt. Er musste nach Mexiko City zurückkehren, konnte sich aber schnell wieder erholen, nun geht es ihm wieder gut." Die Filmaufnahmen konnten sogar Ende Mai beendet werden, denn der 33-Jährige konnte schnell wieder zurück an seinen Platz hinter der Kamera.

Mel Gibson
FayesVision/WENN.com
Mel Gibson

Christian Gibson wollte übrigens ursprünglich, so wie sein berühmter Vater, Schauspieler werden. Im Film "Wir waren Helden" spielte er sogar an seiner Seite. Zwei Jahre später war er zudem im Kurzfilm "Billy's Day Out" zu sehen. Schnell scheint er aber dann gemerkt zu haben, dass er sich doch hinter der Kamera wohler fühlt. Auch als Landschaftsfotograf arbeitet er zudem.

Mel Gibson
WENN
Mel Gibson