Am Dienstag feiert Rainer Langhans (74) seinen 75. Geburtstag, doch von Ruhestand kann bei ihm wahrlich nicht die Rede sein. Nachdem er schon im Dschungelcamp so manche Herausforderung gemeistert hat, war er nun auch als Gast-Pionier bei Newtopia zu sehen. Doch trotz der ganzen spannenden Erlebnisse freut sich der Gründer der "Kommune 1" vor allem auf eines: das Sterben.

Rainer Langhans
Getty Images
Rainer Langhans

"Ich freue mich auf das Älterwerden und darauf, zu sterben!", erklärte Langhans im Interview mit der B.Z. Tatsächlich spielt der Tod eine große Rolle in seinem Alltag, denn er trainiert ihn sogar: "Mit der Meditation versuche ich, das Sterben täglich zu üben und zu lernen: Denn so löse ich den Geist zeitweise aus dem Körper und bringe ihn dann wieder zurück – und zu sterben ist ja nichts anderes, als den Geist ein letztes Mal aus dem Körper zu lösen." Ohnehin fühle er sich außerhalb seines Körpers viel wohler: "Das ist doch das Schönste! Endlich kann man ganz aus diesem fürchterlichen Körper raus."

Rainer Langhans
Getty Images
Rainer Langhans
Rainer Langhans
RTL / Stefan Menne
Rainer Langhans