2007 wurde Gregor Meyle (36) dank Stefan Raab (48) und seiner damals ins Leben gerufenen Casting-Show "SSDSDSSWEMUGABRTLAD" über Nacht zum Star. Doch so schnell, wie er sich in der Öffentlichkeit einen Namen machte, so schnell verschwand der Sänger auch wieder von der Bildfläche. Erst 2014 gab es dank Sing meinen Song das große Comeback - Gregor wurde zum absoluten Publikumsliebling. Doch trotz des neuerlichen Erfolgs hat der Künstler die harten Jahre noch in Erinnerung.

Iveta Rysava/WENN.com

Auftritt um Auftritt absolviert Gregor, wie er im Interview mit Promiflash erzählt: "Die Ochsentour war schon da. Also bei einem Drittel der Konzerte haben wir nichts verdient", so der Sänger offen. Vom einstigen Ruhm bleibt nicht viel übrig: "Wir haben über 1000 Konzerte gespielt, sogar auf der Straße. Am Ende merkt man dann auch selbst, ob man da noch Bock drauf hat oder nicht." Glücklicherweise hat Gregor an seinem Traum festgehalten: "Als mich Xavier Naidoo im Sommer 2013 anrief, wusste ich, dass 2014 was passiert. Das war der große Glücksanruf!"

Gregor Meyle
Iveta Rysava/WENN.com
Gregor Meyle

In dieser "Newsflash" könnt ihr euch anschauen, was Gregor zu seiner Zeit vor "Sing meinen Song" zu erzählen hat:

Xavier Naidoo, Sarah Connor, Roger Cicero, Andreas Gabalier, Sasha, Gregor Meyle und Sandra Nasic
VOX/Stefan Menne
Xavier Naidoo, Sarah Connor, Roger Cicero, Andreas Gabalier, Sasha, Gregor Meyle und Sandra Nasic