Gerade erst entstand das Gerücht, dass die nächste Staffel von Germany's next Topmodel nur in reduzierter Spar-Version über die Bildschirme flattern wird. Gänzlich ohne Jurykollegen solle Heidi Klum (42) 2016 die Mädels bewerten, wurde gemunkelt. Jetzt meldet sich der Sender zu Wort und macht reinen Tisch.

Heidi Klum
Richie Buxo / Splash News
Heidi Klum

"Das ist großer Quatsch. 'Germany’s next Topmodel' war 2015 so erfolgreich wie im Jahr davor und bleibt produktionell wie inhaltlich eine ProSieben-Premium-Show." erklärte ein Sprecher des Senders gegenüber MEEDIA. Die Sparmaßnahmen sind demnach also offenbar aus der Luft gegriffen. Gänzlich falsch war die Meldung aber dennoch nicht, denn ohne Designer und Mode-Ikone Wolfgang Joop (70) muss die Show trotzdem auskommen: "Wolfgang Joop hat uns mitgeteilt, dass er 2016 zu viele berufliche Termine hat, um eine ganze Staffel als Juror dabei zu sein", erklärt der Sender weiter. Via Twitter lässt ProSieben dann noch ein Goethe-Zitat sprechen: "Getretener Quark wird breit, nicht stark."

Heidi Klum
ActionPress
Heidi Klum

Auch Heidi Klum äußerte sich via Instagram zu den Gerüchten und nahm Abstand von den Behauptungen. Ob Thomas Hayo weiterhin dabei sein wird, ließ man bisher aber offen. Der Sprecher verriet nur, dass frühestens im Herbst neue Entscheidungen zur Jury-Besetzung geben wird.

Wolfgang Joop
Schultz-Coulon/WENN.com
Wolfgang Joop