Auf der Berlin Fashion Week hatte Ajsa Selimovic diese Woche ihren großen Auftritt. Gleich für drei Shows wurde sie gebucht. Doch wer glaubt, Ajsa würde jetzt im Model-Business so richtig durchstarten, liegt leider falsch.

Berlin Fashion Week und Ajsa Selimovic
AEDT/WENN.com
Berlin Fashion Week und Ajsa Selimovic

Die Engagements auf den Laufstegen am Brandenburger Tor waren seit dem Germany's next Topmodel-Finale ihre ersten und einzigen Aufträge. Abseits des Fashion-Trubels verriet die Drittplatzierte der diesjährigen GNTM-Staffel dem Magazin Cosmopolitan: "Es hat sich bislang einfach nichts ergeben. Ich hab in der Zeit nach GNTM nichts gemacht." Wie bitter für die Österreicherin! Doch die Lust am Modeln hat sie trotzdem nicht verloren, aufgeben will sie auf keinen Fall: "Das Modeln ist besser, als ich es mir vorgestellt habe. Auch besser als in der Show, weil es echter ist. Ich will auf jeden Fall weiter machen." Und zumindest in der deutschen Hauptstadt zehrt Ajsa noch vom Ruhm der Castingshow, in ihrem Heimatland wird sie kaum auf der Straße erkannt: "Aber hier in Berlin ist es schon krass. Ich habe für eine Strecke von 400 Metern über eine halbe Stunde gebraucht, weil jeder ein Foto mit mir machen möchte."

Berlin Fashion Week und Ajsa Selimovic
instagram.com/ajsa.selimovic
Berlin Fashion Week und Ajsa Selimovic

Nächstes Jahr möchte sie ihr Glück in London versuchen und dort an einigen Castings teilnehmen.

Berlin Fashion Week und Ajsa Selimovic
AEDT/WENN.com
Berlin Fashion Week und Ajsa Selimovic