Im September ist es wieder so weit und die diesjährigen Emmy Awards werden in Los Angeles verliehen. Die Nominierungen des großen Abends wurden aber bereits jetzt bekannt gegeben. Eine Serie ist da besonders gut davongekommen: Game of Thrones wurde nämlich sage und schreibe 24 Mal nominiert. Insgesamt gibt es 126 Nominierungen.

Emilia Clarke und Nathalie Emmanuel
Landmark Media Press and Picture / ActionPress
Emilia Clarke und Nathalie Emmanuel

Unter anderem könnte die HBO-Serie einen Preis in der Kategorie "Beste Drama-Serie" gewinnen. Doch neben GoT sind hierfür viele andere angesagte Shows nominiert: Die Serien Mad Men, House of Cards, Downton Abbey, Homeland, Orange Is The New Black und Better Call Saul haben ebenfalls die Chance, den gefragtesten der Emmy Awards abzuräumen.

Emilia Clarke, Lena Headey, Peter Dinklage und Jack Gleeson
Jamie McCarthy/Getty Images
Emilia Clarke, Lena Headey, Peter Dinklage und Jack Gleeson

Doch "Game of Thrones" hat eben nicht nur diese eine Chance, hier gibt es einen kleinen Auszug der übrigen Nominierungen. Wer sich alle anschauen möchte, der klicke einfach hier.

Gwendoline Christie und Nikolaj Coster-Waldau
Everett Collection / ActionPress
Gwendoline Christie und Nikolaj Coster-Waldau

Bester Nebendarsteller - Drama:
Jonathan Banks ("Better Call Saul")
Jim Carter ("Downton Abbey")
Michael Kelley ("House of Cards")
Ben Mendelsohn ("Bloodline")
Peter Dinklage ("Game of Thrones")
Alan Cumming ("The Good Wife")

Beste Nebendarstellerin - Drama
Joanne Froggatt ("Downton Abbey")
Emilia Clarke ("Game of Thrones")
Uzo Aduba ("Orange Is The New Black")
Lena Headey ("Game of Thrones")
Christina Hendricks ("Mad Men")
Christine Baranski ("The Good Wife")

Den Emmy für die beste Regie könnten die Macher von "Game of Thrones" übrigens für zwei Episoden gewinnen und auch den Preis für das beste Drehbuch könnte die Serie ergattern. Am 20. September gibt es also einige Emmys abzusahnen...