Brigitte Nielsen (52) steht als erste Kandidatin für das nächste Dschungelcamp fest: Mit Michael Wendler (43) und Joey Heindle (22) stand sie bei Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein im Finale und ließ dabei auch die sechs Halbfinalisten der Show hinter sich. Promiflash erklärt die drei entscheidenden Gründe, warum Brigitte Nielsen gewonnen hat!

Michael Wendler, Melanie Müller und Gabby
RTL / Stefan Gregorowius
Michael Wendler, Melanie Müller und Gabby

1. Ehrlich und authentisch
Als sie sich, Michael und Joey nach der Peinlichkeit ordnen soll, gibt sie zu: "Ich kenne die beiden nicht gut genug." Deswegen würde sie sich selbst als peinlichsten der drei Finalisten betiteln, so Brigitte. Schließlich habe sie ihre Fans schon das eine oder andere Mal in Verlegenheit gebracht. Die Dänin wirkt dabei ehrlich und scheint sich nicht all zu ernst zu nehmen, das macht sie sympathisch!

RTL / Stefan Menne

2. Ehemalige Dschungelkönigin
Brigitte Nielsen weiß um die Strapazen im Dschungelcamp, immerhin verließ sie die Show 2012 als letzte Kandidatin und wurde zur Regentin von Kakerlaken und Co. gewählt. Damit würdigten die Zuschauer zu Hause vor allem Brigittes Durchhaltevermögen im Camp und während der Prüfungen. Michael Wendler hingegen verließ den Dschungel in seiner Staffel auf eigenen Wunsch, wirkte mit seinem Ziel des erneuten Einzugs möglicherweise zu unauthentisch.

RTL / Stefan Menne

3. Der Hollywood-Faktor
An der Seite von Arnold Schwarzenegger (68) oder Sylvester Stallone (69) drehte sie manch einen Film in Hollywood, war mit Stallone sogar verheiratet. Mit Pop-Ikone Falco (✝40) war sie zusammen im Studio und im Video von Michael Jacksons (✝50) "Liberian Girl" hatte sie einen Gastauftritt: Wie keine andere versprühte sie im Sommercamp einen Hauch von Hollywood-Glamour, womit sie sich schlussendlich auch vom durchaus sympathischen Joey Heindle absetzte.

Sylvester Stallone
EVERETT COLLECTION, INC. / ActionPress
Sylvester Stallone
Joey Heindle
RTL / Stefan Gregorowius
Joey Heindle
Brigitte Nielsen
VOX/Jörg Carstensen
Brigitte Nielsen