Jetzt wird es doch schmutzig! Nachdem bekannt wurde, dass sich Megan Fox (29) von ihrem Mann Brian Austin Green (42) scheiden lässt, fordert er nun tatsächlich Ehegattenunterhalt von ihr. Kann diese Trennung jetzt noch so freundschaftlich wie möglich ablaufen, wie behauptet wurde? Fakt ist: Bei Geld hört die Freundschaft auf!

Megan Fox und Brian Austin Green
Getty Images
Megan Fox und Brian Austin Green

Ob nun doch ein Rosenkrieg folgt? Dem US-amerikanischen Magazin tmz liegen nämlich die Scheidungsunterlagen von Megan Fox und Brian Austin Green vor, die alles andere als rosig aussehen. Darin steht, dass es nicht nur offiziell ist, dass die beiden Schauspieler ihre Ehe nach nur fünf Jahren einvernehmlich beenden, sondern dass der Noch-Ehemann Geld von der schönen Schwarzhaarigen verlangt. Offenbar kommt der 42-Jährige nicht mit seinem verdienten Geld aus, er hatte seit Jahren keine große Filmrolle.

Megan Fox und Brian Austin Green
AKM-GSI / Splash News
Megan Fox und Brian Austin Green

Das Sorgerecht für die beiden gemeinsamen Söhne Noah und Bodi wollen sie sich angeblich teilen. Ob das gut geht? Hoffentlich werden die Kinder nicht als Druckmittel eingesetzt, damit Megan den finanziellen Forderungen nachgeht.

Megan Fox
Instagram / Megan Fox
Megan Fox