Nach vielen gemeinsamen Jahren ist nun Schluss: Megan Fox (29) und Brian Austin Green (42) haben sich getrennt. Sie soll sogar schon die Scheidungspapiere eingereicht haben. Als das Schauspieler-Paar vor fünf Jahren heiratete, wurde kein Ehevertrag aufgesetzt. Jetzt stellte sich heraus, dass Megan wahrscheinlich Unterhaltszahlungen an Brian leisten muss.

Brian Austin Green
FayesVision/WENN.com
Brian Austin Green

Obwohl Brian noch immer seinen Ehering trägt, scheint Megans Entscheidung endgültig zu sein: Sie möchte nicht länger mit dem "Anger Management"-Star zusammen sein. Doch wie TMZ berichtet, wird zumindest ihr Kontostand sie regelmäßig an die Ehe mit Brian erinnern - denn keiner von beiden bestand vor der Eheschließung auf einen Vertrag, der die Vermögensverteilung im Falle einer Trennung regelt. Jetzt wird Megan wahrscheinlich zur Kasse gebeten. Denn seit dem Unfall letzten Dezember habe Brian nicht viel gearbeitet. Er wurde dabei nämlich schwerer verletzt, als bisher angenommen und leidet an so starken Gleichgewichtsproblemen, dass er gar nicht mehr aufstehen kann. Megan hingegen dreht ständig neue Filme und verdient so das Geld für die Familie. Somit ist sie verpflichtet, den Einkommensunterschied auszugleichen.

Brian Austin Green
Michael Wright/WENN.com
Brian Austin Green

Elf Jahre lang waren die Hollywood-Stars ein absolutes Traumpaar, gaben sich 2010 in einer romantischen Zeremonie auf Hawaii das Ja-Wort. Megan und Brian haben zwei gemeinsame Söhne und leben trotz Trennung angeblich noch immer im selben Haus.

Megan Fox und Brian Austin Green
AKM-GSI / Splash News
Megan Fox und Brian Austin Green