Lange Zeit pflegte Justin Bieber (21) sein Badboy-Image regelmäßig mit neuen Skandalen, jetzt blickt der Popstar auf seine turbulenten letzten Jahre zurück und löst sich von Fesseln der Vergangenheit. Ob Knastaufenthalt oder On-Off-Beziehung zu Selena Gomez (23): Der Bieber hat aus seinen Lektionen gelernt - er ist erwachsen geworden.

Justin Bieber
Screenshot vimeo.com/What-Do-You-Mean
Justin Bieber

Für die Coverstory des Magazins Complex überraschte der Megastar mit verdammt weisen und ehrlichen Worten über die Erfahrungen, die er in seinen jungen Jahren bereits machen musste. Seien es Frauengeschichten, Alkoholabstürze oder illegale Autorennen - Justin Bieber musste eine Menge über sich ergehen lassen.

Justin Bieber
Frazer Harrison/Getty Images Entertainment
Justin Bieber

Die Krone der Skandale setzte sich der Sänger im Jahr 2014 selbst auf, nachdem er in Folge eines Quad-Unfalls mit einem Bein im Knast landete. Seinen 24-stündigen Gefängnisbesuch beschreibt er im Nachhinein mit gemischten Gefühlen: "Es ist eiskalt, es ist ungemütlich; da sitzen Menschen ein, die du nicht in deiner Nähe haben möchtest." Gruselige Atmosphäre, die er mit Sicherheit kein zweites Mal erleben möchte. Und obwohl sich Justin Bieber seiner Fehler bewusst ist, weiß er auch, dass viele Dinge, wie auch der angebliche Quad-Unfall, von den Medien regelrecht gepusht werden: "Die Polizei wollte Presse, sie wollten Aufmerksamkeit", erklärt er.

Justin Bieber
Pacific Coast News / WENN.com
Justin Bieber

Obwohl ihm seine wilden Erfahrungen stets Medienrummel einbrachten, bereut Bieber keinen seiner Schritte. "Ich nehme nichts zurück und möchte rückblickend auch nichts anders machen", erklärt er. Und auch seine Fehler sieht er als wichtige Lektion: "Ich werde mich nicht entschuldigen, denn am Ende erlauben mir die Dinge, die ich getan habe, Geschichten zu erzählen."