DMX (44) wurde zuletzt zu sechs Monaten Haft verurteilt, weil er mit seinen Unterhaltszahlungen in Verzug geraten ist. Weil er behauptete, nichts von den 400.000 Dollar Schulden gewusst zu haben, wurde er vorerst schon nach drei Monaten wieder freigelassen und gleich mit einer Überraschung belohnt. Denn ein anderer Mann wurde dazu angehalten, für zwei seiner Kinder aufzukommen, weil er den gleichen Namen wie der Rapper trägt.

DMX
WENN
DMX

Die dafür verantwortlichen Vaterschaftsunterlagen wurden nicht an den Musiker, sondern an einen anderen Mann geschickt, der, genau wie DMX, Earl Simmons mit bürgerlichem Namen heißt, wie TMZ zu berichten wusste. Fast hätte der 44-Jährige deswegen einen Freifahrtschein in Sachen Unterhaltszahlungen für zwei seiner zwölf Kinder bekommen, doch das Missverständnis ist aufgeflogen. Denn Earl Simmons aus Massachusetts machte auf die Verwechslung aufmerksam, nachdem er aufgefordert wurde, für zwei Kinder zu bezahlen, die ihm gar nicht gehören.

DMX
WENN
DMX

Doch damit nicht genug: Nun soll das Opfer einer Namensgleichheit auch noch einen DNA-Test machen, damit bewiesen werden kann, dass es sich bei ihm wirklich nicht um den Vater der beiden Kinder handelt.

DMX
PNP/WENN.com
DMX