Ganz plötzlich wurde gestern Abend das Fußballspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden abgesagt. Zu diesem Spiel war hoher Besuch angereist. Die Bundeskanzlerin Angela Merkel (61) selbst wollte sich die Partie in Hannover ansehen, flog dann aber umgehend wieder zurück, als das Spiel doch nicht stattfand. Jetzt hat sie sich zu den Vorkommnissen geäußert.

Angela Merkel
WENN
Angela Merkel

"Ich war genauso traurig wie Millionen Fans", erklärte die CDU-Chefin in der Skylobby des Kanzleramts in Berlin, wie Spiegel Online berichtet. Dorthin war sie direkt wieder zurückgekehrt, nachdem die Partie abgesagt worden war. Gegenüber den Fans sprach sie aber nicht nur ihr Mitgefühl aus, sondern dankte den Besuchern des Spiels auch für die schnelle und ruhige Reaktion auf die Entscheidung, das Spiel abzusagen. Die zahlreichen Menschen hatten das Stadion, sowie das Gelände der Anlage umgehend verlassen.

Joachim Löw
ATP/WENN.com
Joachim Löw

Weiter beruhigte sie die Bevölkerung und versicherte, "dass wir weiterhin große Veranstaltungen durchführen". Und es gibt weitere, gute Neuigkeiten für alle Fans, die der Deutschen Fußballnationalmannschaft gestern beim Kicken im Stadion zusehen wollten: Die Kosten für die Eintrittskarten werden alle erstattet.

AEDT/WENN.com