Seit der Geburt ihres ersten Kindes genießt Yvonne Catterfeld (35) die gemeinsame Zeit mit ihrem Sohn Charlie. Es scheint ein Kinderspiel für die 35-Jährige zu sein, das Familienleben und ihre Arbeit unter einen Hut zu bringen. Denn aktuell ist Yvonne in dem Kinodrama "Die Trapp-Familie - Ein Leben für die Musik" zu sehen. In einem Interview verrät die Schauspielerin nun, woher sie diese Kraft nimmt.

Yvonne Catterfeld
Patrick Hoffmann/WENN.com
Yvonne Catterfeld

Es war nicht leicht für Yvonne Catterfeld, das Soapimage aus ihren Jahren bei GZSZ loszuwerden. Unabhängig davon, welchen Projekten sie sich widmete, alle steckten sie immer wieder in die Seifenoper-Schublade. Bei der Schauspielerin und Sängerin wuchs die Frustration daraufhin ins Unermessliche, wie sie in einem Grazia-Interview verrät: "Es ist zwecklos, egal, was ich auch mache, für die meisten bleibe ich auf immer und ewig die GZSZ-Darstellerin", beschreibt Yvonne ihre Gefühle. Doch mit der Geburt ihres Sohnes Charlie tankte die 35-Jährige neue Kraft. "Ich war fremd bestimmt und habe mich fremd bestimmen lassen. Als Mutter muss man sein Leben aber ganz anders in die Hand nehmen", erläutert das Multitalent ihr neues Selbstbewusstsein.

Yvonne Catterfeld und Oliver Wnuk
oliver_wnuk/Instagram
Yvonne Catterfeld und Oliver Wnuk

Mit Schauspielkollegin Oliver Wnuk (39) heiratete Yvonne einen Mann, der bereits eine Tochter aus einer früheren Beziehung hat. Doch auch Stieftochter Amelie gibt Yvonne jede Menge Energie: "Amelie ist einfach das tollste Mädchen. Wir feiern zusammen Weihnachten oder fahren miteinander in den Urlaub", gibt Yvonne Einblick in ihr Familienleben.

Yvonne Catterfeld und Oliver Wnuk
oliver_wnuk/Instagram
Yvonne Catterfeld und Oliver Wnuk