Über fünf Wochen ist es her, dass Basketballer Lamar Odom (36) nach einer Überdosis ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Wie sich mittlerweile zeigt, ist der Sportler noch weit davon entfernt, sich wieder vollständig von den Folgen seines Zusammenbruchs zu erholen - und wird dies wohl auch niemals komplett schaffen.

Lamar Odom
WENN
Lamar Odom

Ein Insider sagte gegenüber People: "Lamar hat einige Fortschritte gemacht. Aber seine kognitive Beeinträchtigung macht das Leben zu einer Herausforderung." Der Noch-Ehemann von Khloe Kardashian (31) kann immer noch nicht selbstständig laufen und hat Probleme sich sprachlich richtig auszudrücken. Alles Folgen des Sauerstoffmangels und des Schlaganfalls, den er nach der Überdosis erlitt.

Khloe Kardashian und Lamar Odom
Valery Macon/Getty; Marc Metcalfe/Getty
Khloe Kardashian und Lamar Odom

Für die nahe Zukunft wird Lamar weiterhin Hilfe benötigen, um den Alltag zu bewältigen. "Lamar wird das Krankenhaus nicht in nächster Zeit verlassen. Wenn es so weit ist, wird er ganztägige Pflegehilfe benötigen. Er kann sich nicht um sich selbst kümmern", so die Quelle.

Lamar Odom, Ex-Basketballer
AKM-GSI / Splash News
Lamar Odom, Ex-Basketballer

Aber der ehemalige Leistungssportler kämpft jeden Tag auf ein Neues. Khloe ist ihm dabei eine Stütze: "Mit Khloe in seinem Leben, hat Lamar sehr viel Glück. Sie ist wunderbar." Es wird eine lange Zeit brauchen, bis es ihm besser geht. Allerdings ist sicher, dass Lamars Leben nicht mehr so wird, wie es einmal war.